Holz ist unsere Leidenschaft

Hartfaserplatten, Weichfaserplatten, MDF-Platten

Bei Faserplatten wird wie folgt unterschieden:

Weichfaserdämmplatten: auch poröse Holzfaserdämmplatte genannt. Die Fasern werden mit oder ohne Klebstoffe gemischt und sind nur schwach gepresst. Es entsteht eine weiche, poröse Platte, die nur wenig Festigkeit hat. Sie wird zur Wand- und Deckenverkleidung sowie im Innenausbau zum Dämmen verwendet. Vorteile: geringes Gewicht, gute Schall- und Wärmedämmung. Nachteile: hohe Feuchteempfindlichkeit, geringe Belastbarkeit.

Hartfaserplatten: auch harte Holzfaserplatte genannt. Die Holzfasern werden sehr dicht gepresst, so dass eine harte Oberfläche entsteht. Sie kann mit Kunststoff (kunststoffbeschichtete Hartfaserplatte KH), weißer Farbe oder Holzdekor beschichtet werden. Eine Seite der Hartfaserplatte ist glatt, die andere ist rau. Hartfaserplatten werden für Möbelrückwände, Schubkastenböden (Schubkasten) oder Wand- und Deckenverkleidungen verwendet.

MDF-Platten
Hartfaser und Weichfaser
Dämmplatten
Preislisten: